Jahresbericht 2001/2002

  1. Teilnahme an der 5. Bundesversammlung des BLSJ in Köln mit 2 TeilnehmerInnen
  2. Betreuung einer fachgruppeninternen Mailingliste über Yahoogroups mit 3 TeilnehmerInnen
  3. 11 Fachgruppen- und Präsidiumstreffen (incl. Weihnachtsfeier) mit durchschnittlich 2 TeilnehmerInnen
  4. Teilnahme an 8 Treffen der BLSJ-Regionalgruppe Köln/Rheinland
  5. Relaunch und Ausbau des Web-Auftritts unter www.fachgruppe-wissenschaftsjournalismus.de auf 76 Seiten
  6. Bildung zahlreicher neuer Gremien in der Fachgruppe; darunter Service-Centrum, Stabsstelle Mitgliederbetreuung, Online-Redaktion im Internet-Forum, Direktion, Alterpräsidium
  7. Völlig neu überarbeitetes Organigramm in 4 Farben
  8. Ausschreibung und Durchführung des "Königin-Christine-Preises für herausragende Berichterstattung über schwul-lesbische Wissenschaftsthemen" im 2. Jahr
  9. Planung und Organisation des "Felix-Rexhausen-JournalistInnen-Preis" 2002
  10. Sponsoring des Felix-Rexhausen-Preis des BLSJ mit 300
  11. Mehrere Recherchereisen - u. a. nach Südafrika und Griechenland - zur Kontaktaufnahme und Vernetzung mit anderen Verbänden schwuler und lesbischer WissenschaftsjournalistInnen
  12. Planung, Vorbereitung und Durchführung der 2. Bundeskonferenz der Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus in Berlin
  13. Neuauflage des sechsseitigen Info-Faltblatts der Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus
  14. Ausrufung des Gründungstags der Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus (10.03.2000) als "Tag des homosexuellen Wissenschaftsjournalisten und der homosexuellen Wissenschaftsjournalistin"
  15. Veranstaltung des fünftägigen Gründungskongress der Queer Union of Associations of Science Journalists in Europe (QUASIE) anlässlich des Kölner europride 2002
  16. Unterstützung des Pressezentrums des Kölner europride 2002
  17. Initiative zur Gründung der Königin-Christine-Gesellschaft e.V. Axel Bach und Martin Rosenberg werden in den Vorstand gewählt.
Köln, 06. September 2002
Präsidium der Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus


Die Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
© 2002: Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus im BLSJ e.V.
/ MR