Pressemitteilung der
Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus
im Bund Lesbischer und
Schwuler JournalistInnen (BLSJ) e.V.



Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus initiiert offensive Mitgliederwerbekampagne für den BLSJ

Zwischentitel

Köln, 05.09.2003 (fgw). Diese Pressemitteilung wird in Kürze in das Internet-Angebot der Fachgruppe Wissenschaftsjournalilsmus eingepflegt.
Bitte haben Sie bis dahin ein wenig Geduld.

Das Beitritts-Formular können Sie bereits herunterladen.
Füllen Sie dazu das PDF-Dokument aus und schicken, faxen oder mailen Sie es uns zu.

   Das Beitrittsformular als einseitiges PDF-Dokument - zum Download: rechte Maustaste: Ziel speichern unter...

Informationen:
BLSJ e.V.
-Mitgliederverwaltung-
Postfach 19 01 39
50498 Köln

Fax: 01212/519 750 853
E-Mail: info at blsj . de

Die Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus im Bund Lesbischer und Schwuler JournalistInnen (BLSJ) e.V. ist seit der Bundeskonferenz 2002 in Berlin offiziell anerkannt und besteht seit dem 10. März 2000. Sie ist eine Gruppe von WissenschaftsjournalistInnen innerhalb des BLSJ, die sich den unbürokratischen und informellen Austausch von Informationen und die schnelle Koordinierung von Aktionen schwuler und lesbischer WissenschaftsjournalistInnen zum Ziel gesetzt hat. Gleichzeitig ist die Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus im BLSJ die weltweit größte Vereinigung schwuler und lesbischer WissenschaftsjournalistInnen.

Nachdruck honorarfrei, zwei Belegexemplare (in jeweils doppelter Ausführung) erbeten.

Weitere Fragen beantwortet die Abteilung externe Kommunikation, Kontaktgruppe Presse der Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus im Bund Lesbischer und Schwuler JournalistInnen (BLSJ) e.V.


Die Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
© 2003: Fachgruppe Wissenschaftsjournalismus im BLSJ e.V.
/ AB